Royal Canin Hypoallergenic für unsere sensible Dogge

Jeder bei uns im Haus ist sehr sensibel. Von meinen Kindern angefangen, bis hin zu meinem Mann und unserem Hund. Als die Kinder klein waren, sind wir schon viel mit ihnen raus gegangen. Dabei habe ich dann immer festgestellt, dass sie oft nießen und sich die Augen jucken, plus ständigen Husten. Ziemlich schnell wurde mir klar, dass sie beide Allergiker sein werden. Irgendwie hat das im Laufe der letzten Jahre zugenommen mit den Allergien. Zumindest kommt es mir so vor. Ich habe gemerkt, dass es unheimlich wichtig ist, sich auf die richtige Ernährung und einen ausgewogenen Lebensstil zu kümmern. Vorher war ich da auch ein wenig sorgloser muss ich gestehen, ich habe vieles nicht ganz so ernst genommen. Doch durch die Kinder und unseren Hund, wurde mir vieles ins Bewusstsein gerufen. Wir gehen weiterhin viel in die Natur, trotz Allergien, wir haben Mittel und Wege gefunden, damit für uns so gut wie möglich umzugehen. 

Royal Canin Hypoallergenic ist das beste Futter 

Vor fünf Jahren dann, haben wir uns dazu entschlossen, die Familie durch eine große Fellnase zu erweitern. Anfänglichs hatte ich schon einige Bedenken, so wie ich das in der Regel immer habe, wenn wir vor Entscheidungen stehen, die die Familie betrifft. Ich bin ein unheimlich vorsichtiger Mensch und brauche immer Strukturen und Sicherheit. Das habe ich von meinen Eltern gelernt und habe es auch über die Jahre nie abstellen können. Also heißt es, das Beste daraus zu machen und lernen, im Alltag damit umzugehen. Öfter hatte ich schon Angstattacken und bin schweißgebadet aufgewacht, weil ich mir Gedanken gemacht habe über alle möglichen Dinge. Doch damit habe ich nun gelernt, ein wenig lockerer mit umzugehen. Unser Hund hat mir dabei auch geholfen. 

Der Hund, mein Lehrer

Unser Hund ist ein sehr intelligentes Tier, aber auch sehr empfindlich. Ich gebe ihm ausschließlich Royal Canin Hypoallergenic als Futter, damit sind wir bisher bestens zurecht gekommen. Er kann einfach nicht alles vertragen und braucht ein sehr ausgewogenes und besonders gutes und nachhaltiges Futter. Damit habe wir den größten Gewinn gemacht, denn ich habe ihm das Futter gleich von klein auf gegeben. Nie hatten wir das Gefühl, dass ihm was fehlen könnte. Nur in den ersten Wochen fiel uns eben auf, dass er wie der Rest unserer Familie sehr empfindlich ist. Daraufhin bekam er dann direkt Royal Canin Hypoallergenic von mir, was ich bis heute nicht bereue. 

Schreibe einen Kommentar